KELLERENTWÄSSERUNGSPUMPEN K

MAST Kellerentwässerungspumpen K sind leistungsstarke, robuste und dennoch leichte Tauchpumpen zur Entwässerung von Schmutzwasser. Sie sind deshalb sowohl stationär als auch mobil vielseitig einsetzbar – z.B. zur Schacht- und Grubenentleerung, zum Auspumpen von Behältern oder zum Flachsaugen (bis 330 l/min, bis 11 m).

UNSCHLAGBAR VIELSEITIG:
KELLERENTWÄSSERUNGSPUMPEN K

Für den anspruchsvollen Einsatz bei Schmutzwasser in Schächten und Gruben.
Extrem robuste MAST-Qualität mit einzigartigen Details für eine lange Lebensdauer.

Unverwüstlich: Höchste Materialqualität bei den Dichtungen

Die 3-fach wirkende Wellenabdichtung sowie alle Dichtungen sind in mineralölbeständiger NBR-Qualität ausgeführt. Die Pumpen können daher auch zum Umpumpen von Heizöl bei Raumtemperatur eingesetzt werden (unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften).

Stark: Für perfekten Kraftschluss

Die eingebaute Kabelzugentlastung gewährleistet einen sehr guten Kraftschluss zwischen Kabel und Dichtsatz. Der Einsatz von Dichtmassen wie z.B. Silikon ist nicht erforderlich.

Unverwüstlich: Höchste Materialqualität beim Gehäuse

Das Hartkunststoffgehäuse der Pumpen ist zu 30% glasfaserverstärkt und absolut schlagfest. Für Motorkapselung, Bodenplatten und Rotorwellen werden hochwertige nichtrostende V2A-Stahlqualitäten verarbeitet (1.4301 bzw. 1.4221). Die Anschlussleitung ist in zertifizierter H07RNF-Qualität für hohe Beanspruchung ausgelegt.

Kompromisslos hochwertig: Made in Germany

MAST Kellerentwässerungspumpen werden in Deutschland hergestellt.

LEISTUNGSSTARKE LEICHTGEWICHTE

MAST Kellerentwässerungspumpen K gehören zu den leistungsstärksten und dennoch leichtesten Pumpen ihrer Klasse.

EFFIZIENT DURCH GERINGEN STROMVERBRAUCH

Mit einem Förderstrom von 330 l/min sind MAST Kellerentwässerungspumpen K darauf optimiert, bei geringer Stromaufnahme maximale Leistung zu erbringen.

EXTREM VIELSEITIG IM EINSATZ

MAST Kellerentwässerungspumpen K sind für Klar- und Schmutzwasser mit Feststoffen bis 10 mm Korngröße einsetzbar. Es gibt sie für den mobilen Einsatz ohne Schwimmschalter (Ausführung „K“) und speziell zum Flachsaugen (Ausführung „F“). Für die Schachtinstallation stehen Modelle mit Kugelschwimmschalter (Ausführung „S“) oder mit vollständig eingebautem Schwimmschalter und Überflutungsalarm (Ausführung „SA“) zur Verfügung.

ZUVERLÄSSIG – AUCH WENN'S HEISS WIRD

MAST Kellerentwässerungspumpen K sind dauerhaft bis 45°C Wassertemperatur einsetzbar. Für die Dauer von max. 3 min kann auch Heißwasser bis 80°C gefördert werden (z.B. aus der Waschmaschine).

MODELLE "S" UND "SA" FÜR DEN SCHACHTEINBAU

Für die automatische Entwässerung von Schmutz- und Regenwasser aus Sammelschächten sind die robusten Kellerentwässerungspumpen „S“ und „SA“ konzipiert.

Modell „S“ mit Kugelschwimmschalter

Das stabile Drehgelenk, an dem der Schwimmschalter angebracht ist, garantiert auch bei zahlreichen Schaltvorgängen eine lange Lebensdauer. Selbst bei festgetrocknetem Schmutz löst der Schwimmschalter noch zuverlässig aus.

Modell „SA“ mit vollständig eingebautem Schwimmschalter und Überflutungsalarm

Im Automatikbetrieb schaltet der Magnetschwimmer bei einem Wasserstand von ca. 15 cm ein und bei ca. 3 cm wieder aus. Erreicht das Fördermedium den im Pumpengriff eingebauten Metallkontakt (d.h. übersteigt der Zufluss die Pumpleistung), ertönt ein unterbrochener Alarm.

MODELL "K 2 F" ZUM FLACHSAUGEN

Die speziell für das Flachsaugen konzipierte Pumpe ist selbstansaugend und daher sofort einsatzbereit. Sie fördert schon bei geringsten Flüssigkeitsständen von ca. 7 mm. Da die Flüssigkeit ausschließlich seitlich angesaugt wird, kann sich die Pumpe auch auf instabilen Böden (z.B. Zeltböden) nicht festsaugen.